Die Halbe Welt

Dies ist die Geschichte der Halben Welt. So unwahrscheinlich es schien, die Halbe Welt ist Wirklichkeit geworden. Die Grenzen sind gezogen, das Territorium geräumt. Nicht mehr lang, dann wird ihre Existenz selbstverständlich sein, werden ihre Anfänge in Vergessenheit geraten. Wenige werden sich dann noch daran erinnern, wie die Halbe Welt als Idee Gestalt annahm, welche Worte es waren, die den Umschwung der Meinung bewirkten, welcher Zufälle und Maßnahmen es bedurfte, um die Utopie Wirklichkeit werden zu lassen. Deshalb steht es hier aufgeschrieben.

Cover Die Halbe Welt von David Bröderbauer

Die Hälfte der Erde wurde infolge der globalen Krisen zum Schutzgebiet erklärt. Als Mitarbeiter der Behörde zur Verwaltung der Halben Welt macht es sich Lilian zur Aufgabe, ihre Geschichte für künftige Generationen festzuhalten. Aber kann er seine Leser von der Notwendigkeit einer entvölkerten Wildnis überzeugen, ohne sie zu belügen? Auf der Suche nach Antworten verstrickt sich Lilian immer tiefer in den Widersprüchen einer geteilten Welt.

Lilians Recherchen kreisen bald um zwei Männer, die in der Halben Welt verschollen sind. Ihr Verschwinden wird zur Bedrohung für das globale Sperrgebiet. Als Lilian auf seine frühere Weggefährtin Sascha trifft, sieht er seinen Traum von der Wiederherstellung der Wildnis scheitern. Da bietet sich ein unerwarteter Ausweg.

David Bröderbauer beschreibt eine Welt, in der die globalen Krisen gleichermaßen unscheinbare wie radikale Folgen zeitigen. Der Roman spannt den Bogen vom Anthropozän zum Eremozän … das Zeitalter der Einsamkeit bricht an, nachdem der Mensch sich über alles Leben gestellt hat.

Roman, erscheint im März 2023
Milena Verlag

Stimmen:


„So hat noch kein Mann geschrieben.“ 
Margit Schreiner

ORF Bestenliste Jänner 2021
…eine kluge, poetische Reflexion über das Mann- und Mensch-Sein überhaupt.
Die Besten 10 im Jänner 2021.